11 Fragen, die Sie sich unbedingt stellen müssen

Was ist Ihr Traum? Wollen Sie Ihrer Vision einen fliegenden Start geben? Schreiben Sie Ihre Ziele auf und benutzen Sie diese Fragen (auch bekannt als Öko-Check im NLP) um die Umsetzung Ihres Traumes zu beschleunigen.

1. Was ist die höchste Priorität in Ihrem Leben?

Was ist das wichtigste für Sie zu erleben, zu entdecken oder zu erforschen solange Sie hier auf der Erde sind? Bis Sie diese Frage beantworten, sind Ihre Lebensziele ohne Zweck! Ohne mit Ihrer inneren Leidenschaft in Verbindung zu sein, wird Ihren Intentionen die Kraft fehlen, die Menschen und Situationen anzuziehen die notwendig sind um Ihre Träume Wirklichkeit werden zu lassen.

Erfahren Sie, was Ihnen wirklich Freude bereitet. Was für Aktivitäten haben Ihnen als Kind wirklich Spaß gemacht? Was haben Sie heutzutage für Hobbies? Wenn Ihre Ziele nicht mit Ihrem Seelenzweck übereinstimmen, wird Synchronizität dafür sorgen, dass Sie in die richtige Richtung gelenkt werden. Wenn Sie Intuition besitzen und Ihre eigene Essenz sowie Ihre Berufung haben, dann wird Energie von überall fließen und Sie unterstützen.

2. Ist das Ihr Traum oder von jemand anderem?

Sind Ihre Ziele Ihre eigene Wahl, oder das was andere denken, nach was Sie streben sollten? Wollen Sie zurückschauen als alter Mensch und sich wünschen Sie wären Ihrer Leidenschaft gefolgt? Werden Sie es bereuen, dass Sie auf Nummer sicher gegangen sind?

Ist es selbstsüchtig seinem eigenen Traum zu folgen? Was für Freude können Sie an andere weitergeben, wenn Sie nicht einmal Freude in Ihr eigenes Leben bringen?

Sie haben das göttliche Recht auf Ihr Herz zu hören. Sie haben die soziale Verpflichtung Ihren Traum zu verfolgen. Nur dann können Sie Ihr Schicksal erfüllen und Ihren irdischen Beitrag leisten, für den Sie geboren wurden.

3. Wollen Sie wirklich, wirklich diesen Traum?

Springen Sie jeden morgen aus dem Bett, um Ihren Traum zu verfolgen? Oder ist es ein lauwarmer Traum, den Sie verfolgen, da es bedeutungsvoll klingt? Nur der echte McCoy wird genug Energie generieren um sich selbst in dieser Welt festzusetzen. So kann man Ziele setzen.

4. Geben Sie sich mit weniger zufrieden?

Sind Sie bereit weniger als den vollen Anteil der Lieben entgegen zu nehmen, welcher Ihnen gebührt? Weniger Gesundheit und Erfolg in diesem Leben? Haben Sie sich kompromittiert und geopfert für Ihren Traum?

Alles andere außer Ihrer wahren Leidenschaft, wird Sie nicht wirklich glücklich machen. Wollen Sie an Petrus Pforte ankommen und bereuen, dass Sie nicht diese eine fesselnde Person geheiratet haben, dieses spannende Geschäft nicht gestartet haben, oder die exotischen Teile der Welt nicht gesehen haben, die Sie schon immer besichtigen wollten? Ziele setzten ist auch hier der erste Schritt.

5. Ist Ihr Traum in Wirklichkeit nur ein Mittel für einen anderen Traum?

Ist Ihr Traum das ultimative Ende in sich selbst, oder bloß ein limitiertes Mittel auf dem Weg zum Ende? Ist es denn nicht eher das Auto selbst, anstatt das Geld, mit dem man es kauft? Näher zum Kern, ist es nicht eher ein neuer Selbstwert den Sie sich wünschen anstatt das neue Auto, Haus oder dergleichen nur um Freunde und Nachbarn zu beeindrucken? Und ist es nicht wahr Freude die Sie wollen, anstatt die perfekte Traumfrau, den perfekten Job oder den perfekten Körper?

Fokussieren Sie auf die Erfahrungen, die Sie kreieren wollen, nicht die physischen Form, die eventuell diese Erfahrung herbeiführen kann.

6. Wie werden Sie sich fühlen, wenn Sie das Ziel erreicht haben?

Persönliche Leidenschaft ist der Brennstoff für eine Vision. Tauchen Sie ein in den Nervenkitzel und den Rausch des Gefühls, wenn Sie Ihren eigenen Traum leben. Jeden Moment können Sie die Freude fühlen, die entsteht Ziele zu setzen und diese zu erreichen.

Die hawaiianischen Kahuna sagen:“ Wo deine kreative Aufmerksamkeit fließt, dort fließt dein Leben.“ Füttert Ihre tägliche Aufmerksamkeit Ihren Traum? So wie eine TV Werbung uns zu pflegen warnt: „Es ist Mitternacht! Wissen Sie wo Ihre Kinder sind?“ Hey, in Ihrem Leben ist es Mittag. Wissen Sie Ihre kreative Aufmerksamkeit hin fließt?

Es ist höchste Zeit Ihre Bestrebungen zu manifestieren. Dynamische, befriedigende Kreationen sind mit Liebe und Sorgfalt zu pflegen, ebenso wie Blumen in einem Garten.

7. Wie werden Sie davon profitieren, wenn Sie Ihren Traum erreichen?

Seien Sie exakt wenn es um die Vorteile geht, die Sie erhalten, wenn Sie Ihre Ziele erreichen. Schreiben Sie diese Impulse auf, sodass sie als Motivatoren in Ihr Unbewusstes sickern. Was genau würde passieren, wenn Sie viel Geld mit etwas verdienen, dass Sie wirklich lieben? Wie würden Sie Ihre Leben anders angehen, wenn Sie Menschen erlauben würden Ihnen zu helfen und Sie zu unterstützen? Was würden Sie mit mehr Vitalität und Gesundheit tun?

8. Was für Schritte können Sie ergreifen, um sich noch heute auf Ihr Ziel zu zu bewegen?

Verschieben Sie Ihrem Traum nicht. Richten Sie Unterstützungen und Systeme um Sie herum ein, sodass Sie sofort Ihre Intentionen in Handlungen umsetzten können. Stürzen Sie sich auf jede Gelegenheit, die sich Ihnen bietet, um Ihre Visionen zu verwirklichen.

Halten Sie das Momentum aufrecht. Egal wie hektisch das Leben wird, sorgen Sie dafür, dass Sie mindestens einmal am Tag eine Handlung Richtung Ihres Ziel machen. Sogar die kleinste Handlung, wie z.B. eine Idee aufzuschreiben, eine Seite zu lesen oder einen Anruf zu machen, der etwas bewirken kann.

Sind die kleinen Projekte so aufgebaut, dass Sie Ihnen Freude bereiten, bis Sie Ihr großes Ziel erreicht haben? Wenn es Ihr Traum ist einen Marathon zu laufen, dann trainieren Sie zu erst für einen lokalen Volkslauf. Und finden Sie einen Weg Ihren Fortschritt zu messen. Beachten Sie diese kleinen Siege –  indem Sie ein Journal führen oder es einem guten Freund erzählen.

9. Sagen Sie sich selbst: „Ich kann meinen Traum nicht haben“

Vielen Menschen denken, sie können ihren Traum nicht leben. Entweder ist Ihre Glaubenssatzsystem der Grund das Sie ein Leben lang etwas machen, das sie nicht mögen, oder sie haben das Gefühlen, sie hätten es nicht verdient. Um den Schmerz zu umgehen, der entsteht wenn man seinen Traum nicht lebt, begraben viele ihre Träume, sodass sie sich nicht mehr daran erinnern können, das sie welche hatten.

Jeder hat einen Traum! Und Jeder ist bestimmt seinen Zweck zu erfüllen! Warum warten? Ziele setzten und anfangen!

10. Haben Sie Angst Ihren Traum zu bekommen?

Statistisch gesehen gibt es mehr Herzanfälle, wenn etwas positives passiert, als wenn etwas Schlechtes geschieht. Ihren Traum zu bekommen ist lebensbedrohlich. Natürlich, Ihren Traum zu verwirklichen ist nur bedrohlich für Ihre alten Erfahrungen und Ihr altes Bild von sich selbst bzw. dem Leben das Sie kannten, das eine, dass Sie zu Tode langweilte.

Veränderung ist Angst erregend. Finden Sie einen Weg um die Energie der Angst umzuwandeln. Der einzige Weg, um das Gefühl der Angst zu umgehen ist, Leben im allgemeinen zu vermeiden.

11. Müssen Sie Ihren Traum wirklich erreichen?

Müssen Sie Ihren Traum wirklich erreichen um glücklich zu sein? Betreten Sie diesen wunschlosen Zustand, wenn Sie sich nicht mehr darum Sorgen, ob Ihr Traum wahr wird. Ohne das sich Ihr Ego einmischt und Druck ausübt, haben Sie viel bessere Chancen die richtigen Schwingungen aufzunehmen und Zufriedenheit anzuziehen. Wenn Sie Ihren Griff lockern und geben Sie dem Universum die Chance Ihnen zu helfen.

Und auf einer höheren Ebene, was ist wenn Ihre Aufgabe hier auf diesem Planet einfach nur ist, zu sein wer Sie gerade sind – ohne irgendwelche Ziele zu setzten oder Pläne zu manifestieren? Was ist, wenn dies die Essenz Ihres Seins ist?