Das Glück finden: Aber wo suchen?

Wenn Sie bis jetzt nicht besonderes viel Glück im Leben gefunden haben, haben Sie wahrscheinlich nur an den falschen Orten gesucht.

Wenn Sie bis jetzt nicht besonderes viel Glück im Leben gefunden haben, haben Sie wahrscheinlich nur an den falschen Orten gesucht. Ob wir glücklich sind, basiert auf unseren Gedanken und unsere Gedanken basieren auf den Vorgängen in unserem Kopf. Wir können die Suche nach dem Glück damit beginnen, unsere Erinnerungen in drei Segmente zu spalten.

Die „Schatzkiste“ unseres Gehirns ist dort, wo wir unsere schönsten Erinnerungen platzieren. Wir öffnen diese Kiste bei der Suche nach Glück, Wohlbefinden und Zufriedenheit.

Die „Hoffnungstruhe“ ist der richtige Platz für unsere Ziele und Träume für die Zukunft. Wenn diese Ziele erreicht sind, werden sie in unsere „Schatzkiste“ verschoben.

Die „Mülltonne“ ist der Ort, wo wir schmerzende Gedanken und unseren „Müll“ des letzten Tages ablegen. Was einmal in dieser Tonne liegt, bleibt auch dort – für immer. Wenn eine Erinnerung einmal in der Mülltonne gelandet ist, sollten Sie nie versuchen, sie dort wieder auszugraben! Unsere Gedanken sind Reflektionen dessen was wir sind. Glückliche Menschen haben glückliche Gedanken. Das heißt nicht, dass ein glücklicher Mensch nie traurige Gedanken hat, aber es heißt, dass der glückliche Mensch weiß, wie er traurige Gedanken in die Mülltonne wirft und sie dann dort liegen lässt.

Das Glück finden

Wenn jemand unangebracht unfreundlich zu dir ist oder sich nicht richtig verhält, ist das nicht Ihre Schuld sonder die Reflektion seiner eigenen Gedanken. Glauben Sie, diese Person ist glücklich? Was ist in ihrer „Schatzkiste“ oder „Hoffnungstruhe“, dass eigentlich in die „Mülltonne“ gehören würde? Das ist traurig für diesen Menschen, aber lassen Sie sich nicht davon beeinflussen. Wenn Sie glücklich sein wollen, nehmen Sie sich die Zeit, sich hinzusetzen und über Ihre Gedanken nachzudenken. Legen Sie die guten Gedanken in die „Schatzkiste“ oder die „Hoffnungstruhe“ und werfen Sie die schlechten in dei „Mülltonne“. Konzentrieren Sie sich dann nur noch auf die Schatzkiste und Hoffnungstruhe, die dann voll mit glücklichen und hoffnungsvollen Gedanken sind.

Glückliche Menschen verbringen Ihre Zeit damit, in Schatzkisten und Hoffnungstruhen zu kramen und ihre Schätze zu bewundern, während unglückliche Menschen ihre Zeit damit vergeuden, ihre Mülltonnen zu durchwühlen. Wenn Sie ernsthaft auf der Suche nach Glück sind, lassen Sie Ihren Müll zurück und werden ein Schatzsucher!

Herzliche Grüße,

Marianne

Photo Credits: www.sxc.hu

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. (Info)

Die Cookie-Einstellungen dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "OK" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Popup schließen