Bekannt aus Bekannt aus

Müllkippe Unterbewusstsein – Wie kann ich mit Hypnose aufräumen?

Es gibt viele Definitionen von Bewusstsein, Unterbewusstsein und dem Unbewussten. Um ein bewusstes, selbstbestimmtes und glückliches Leben zu führen, ist es von großem Vorteil, etwas darüber zu erfahren.

Viele haben vielleicht schon etwas über die Macht des Unterbewusstseins gehört oder gelesen und wissen, dass sie etwa nur 5-10% ihrer Hirnaktivität nutzen, die restlichen 90-95% sind verdeckt und nicht so einfach zugänglich. Albert Einstein sagte zum Beispiel einmal Folgendes:

„Die meisten Menschen nutzen nur fünf bis sechs Prozent ihrer Gehirnkapazität. Ich nutze sieben Prozent!“ – Albert Einstein

Nun gut, das mag vielleicht nur ein müdes Schulterzucken hervorrufen. Aber wenn man weiß, dass alles, was wir sind – arm oder reich, dick oder dünn, erfolgreich oder erfolglos, glücklich oder traurig, gesund oder krank, etc. – im Unterbewusstsein verankert ist, dann könnte die ganze Geschichte doch interessant werden, nämlich hinsichtlich dessen, unser Leben zu verbessern. Es muss doch einen Weg geben, Unerwünschtes in unserem Unterbewusstsein und so auch in unserem Leben verändern zu können. Hier ist jedoch erst einmal eine optische Übersicht zu den Bereichen, über die wir gleich sprechen werden.

Das Eisbergmodell – wie tauen wir Teile unseres Unterbewusstsein auf und verändern so unser Bewusstsein?

Studien haben ergeben, dass jede bewusste Entscheidung zuvor im Unterbewusstsein bereits getroffen worden ist. Ich weiß nicht, inwieweit das stimmt, es regt mich jedoch zum Denken an. Etwas, worauf ich keinen bewussten Zugriff habe, beeinflusst meine Entscheidungen maßgebend?Ja, das Unterbewusstsein interessiert uns in der Tat am meisten. Das Unbewusste lassen wir einfach mal so stehen, denn es ist nur begrenzt beinflussbar. Über das „verstandesmäßige Bewusstsein“ müssen wir auch nicht lange sprechen, denn da tummeln wir uns ohnehin ständig herum. Im Denken und Zerdenken, im Analysieren und Rationalisieren sind wir doch alle gut, nicht wahr? Aber heute geht es darum, in unserer Psyche aufzuräumen und hier meine ich das „Zimmer Unterbewusstsein“, denn dann wird unser ganzes Haus in klarem Licht erstrahlen.

Da ich eine Verfechterin freier Entscheidungen und Selbstbestimmtheit bin, will ich jetzt natürlich wissen, wie ich das Unterbewusstsein beeinflussen und in meinem Sinne verändern kann, damit es Entscheidungen in meinem Sinne treffen kann.

Machtvolles Unterbewusstsein oder einfach doch nur eine Müllkippe?

Das Unterbewusstsein ist in der Tat sehr machtvoll. Es verfügt über ungeahnte Kapazität und verrichtet seine Arbeit in rasender Geschwindigkeit. Es hat jede Sekunde unseres Lebens und sogar etwas davor, gespeichert. Es nimmt alles in und um uns herum wahr und guckt immer, wie wir uns dabei fühlen und daraus erstellt es Regeln.

Die Sprache des Unterbewusstseins sind Gefühle, Bilder, Symbole, Vorstellungen, Gerüche, Klänge, unsere Sinneswahrnehmungen. Bei allem, was unser Unterbewusstsein in und um uns herum wahrnimmt, handelt es blitzschnell. Und anhand der bestehenden Regeln lässt es uns fühlen, handeln und (re)agieren. Leider nicht immer zu unseren Gunsten. Denn so machtvoll unser Unterbewusstsein auch ist, es hat einen Haken. Es hat keinen Verstand! Und es versteht die Sprache unseres Verstandes nicht. Wenn es seine Regeln für uns erstellt, prüft es nicht nach richtig oder falsch, gut oder schlecht. Und sobald es eine Emotion wahrnimmt, guckt es, ob dafür eine Regel besteht und lässt uns entsprechend handeln. Und eines mag unser Unterbewusstsein nicht: Veränderungen. Schließlich will es unsere ‚Persönlichkeit‘, die wir über all die Jahre geschaffen haben, mit seinem Regelwerk, beziehungsweisen mit seinen Programmen beschützen.

Wie oft würden wir uns in gewissen Situationen gerne anders verhalten, unerwünschte Gewohnheiten ablegen, selbstbewusster werden oder mehr Leichtigkeit und Freude in unser Leben ziehen? Unser Verstand spielt mit und wir wüssten, wie es ginge. Aber kaum befinden wir uns wieder in der Situation XY, handeln wir wie immer. Also so, wie wir es eben nicht mehr wollten. Die meisten Raucher können davon ein Liedchen singen. Der Verstand sagt, lass das Rauchen sein. Es ist ungesund, du stinkst, es kostet ein Vermögen. Doch in der nächsten Stresssituation oder beim nächsten Bierchen qualmt es auch schon wieder. Da könnte man sich doch echt die Haare raufen, sollte man noch welche haben. Warum? Weil das Unterbewusstsein die Sprache des Verstandes nicht versteht. Und bei Meinungsverschiedenheiten ‚gewinnt‘ meistens das Unterbewusstsein.

Man müsste also irgendwie ins Unterbewusstsein gelangen und dort in dessen Sprache neue Regeln, beziehungsweise neue Programme installieren. Doch wie kann man das bewerkstelligen? Sehr einfach funktioniert dies mit Hypnose. Denn mit Hypnose können wir den kritischen Teil des Bewusstseins umschiffen und ins Unterbewusstsein gelangen und dort gezielt Veränderungen vornehmen.

Der kritische Teil des Bewusstseins – Türwächter zum Unterbewusstsein

Doch was ist der kritische Teil des Bewusstseins? Wir können uns vorstellen, dass es zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein einen Wächter gibt, der unser Unterbewusstsein vor Veränderungen, also ‚unnötigem‘ Aufwand schützt. Dieser Wächter prüft, was in den angesagten Club Unterbewusstsein hinein darf. Es wird sozusagen auf den Dresscode geachtet. Was können wir uns darunter vorstellen? Ins Unterbewusstsein darf alles hinein, das dort schon bekannt ist und für das es dort bereits eine Karteikarte gibt. Und es darf auch alles hinein, das völlig neu ist. Das Unterbewusstsein liebt neue Erfahrungen! Doch wie kann man sich eine Karteikarte vorstellen? Das steht beispielsweise drauf, dass du eine Zigarette rauchen sollst, wenn du gestresst bist oder es könnte auch drauf stehen, dass du eine Szene machen sollst, wenn dein Mann zu einer hübschen Frau freundlich ist, auch wenn dein Verstand weiß, dass du keinen Grund zur Eifersucht hast.

Dein Verstand kann dir jetzt sagen, dass es besser ist, nicht mehr zu rauchen. Der Türwächter prüft dieses Anliegen des Verstandes. Guckt sich also die Karteikarten im Unterbewusstsein an und da ist notiert, dass dir Rauchen gut tut. Deinem Anliegen auf Veränderung wird der Zugang zum Unterbewusstsein verweigert. Ach dein Wunsch, deine Eifersucht abzulegen, wird keinen Zugang zum Unterbewusstsein erhalten, wenn dein Programm auf Eifersucht eingestellt ist. Der Türwächter lässt diese Veränderungswünsche einfach nicht passieren. Es ist also gar nicht so einfach, unerwünschte Verhaltensweisen, Gewohnheiten, Ängste und so vieles mehr, abzulegen oder zu verändern.

Wie lassen sich mit Hypnose die gewünschten Veränderungen vornehmen?

Doch frage dich vorgängig: Willst du dich wirklich verändern? Bist du bereit, die volle Verantwortung zu übernehmen, um schließlich ein glückliches, gesundes und selbstbestimmtes Leben zu führen? Ist es dein freier Wille? Dann kann dir Hypnose helfen. Denn Hypnose ist ein prima Werkzeug, das dich unterstützt, dein eigenes Potenzial zu entdecken und quasi als neues ‚Programm‘ zu installieren. Mit Hilfe der Hypnose haben wir direkten Zugriff auf unser Unterbewusstsein, weil uns der, durch die Hypnose entspannte Wächter herein lässt.

  • Mit Hypnose gelingt es uns also, am kritischen Teil des Bewusstseins vorbei ins Unterbewusstsein zu gelangen, um dort mit der Sprache des Unterbewusstseins (Bilder, Symbolik, Sinneswahrnehmungen, Gefühle) gewünschte Veränderungen zu erzielen, schadhafte Programme zu reparieren oder auszutauschen.
  • Gearbeitet wird mit Suggestionen, wir schlagen dem Unterbewusstsein also etwas vor, das sich besser anfühlt, als die alten Muster und Verhaltensweisen. Wir kehren buchstäblich den Müll raus, lüften durch und dekorieren den ‚Raum‘ mit dem, was uns wirklich gefällt.
  • Bei tiefersitzenden Problemen, Ängsten und Blockaden reicht es oftmals nicht aus, einfach nur Verbesserungen vorzuschlagen. Dann wird mittels Regression die Ursache gesucht und Schritt für Schritt geheilt. Danach können die Veränderungswünsche leicht angenommen werden.
  • Mit Hypnose lassen sich oftmals auch Krankheiten verbessern oder gar heilen, weil hinter Krankheiten auch mentale Ursachen stecken, die noch nicht gelöst wurden. Mit Hilfe der Hypnose lassen sich diese Ursachen finden und im mentalen Bereich lösen, was auch zu gesundheitlichen Verbesserungen führt.
  • Mit Hilfe der Hypnose lässt sich also das Regelwerk, das unser Unterbewusstsein über die Jahre erstellt hat, – jedoch ohne Verstand und ohne Unterscheidung ob gut oder schlecht – grundlegend überarbeiten. Wir können in den Wirrwarr Ordnung schaffen und uns Schritt für Schritt von unnötigem Ballast befreien.

Jeder Mensch hat das Recht auf ein freudvolles, befreites und selbstbestimmtes Leben. Leider haben wir schon sehr früh gelernt, wie wir zu sein haben. Wir wurden in ein Korsett von Regeln und Vorgaben gesteckt, das andere für uns entworfen haben. Man hat uns unserer Freiheit und Selbstbestimmung beraubt und stattdessen mit Ängsten und Zweifeln gefüttert. Wir haben gelernt, dass wir nicht gut genug sind, so wir sind. Also haben wir irgendwann aufgehört, so zu sein, wie wir sind. Und irgendwann haben wir vergessen, wer wir wirklich sind und uns entweder gefügt oder rebelliert. Doch beides macht auf Dauer nicht glücklich. Das wiederum führt zu Krankheiten, Depressionen, Unzufriedenheit, Mobbing, Ängsten und vielem Unschönen mehr.

Willst du dich aus dem Hamsterrad der Vorgaben und fremden Regeln befreien? Möchtest du glücklich, selbstbewusst und liebevoll deine Wüsche, Träume und Ziele erfüllen, weißt aber nicht, wie du das anpacken sollst? Oder wirst immer wieder ausgebremst? Dann könnte dir ein Hypnose-Coaching den Weg ebnen und dich an dein wahres Potenzial heranführen und deine Entscheidungskraft und deinen Mut stärken. Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt dafür.

Über die Autorin: 

Petra Kuhn ist zertifizierte Hypnosetherapeutin und Mitglied bei der größten und ältesten Hypnose-Gesellschaft der Welt: Der National Guild of Hypnotists (NGH). Sie ist außerdem diplomierte Handanalytikerin und ‚The Work-Coach‘. Seit rund 10 Jahren coacht sie Menschen und leitet Seminare zur Selbstfindung und Selbstbefreiung.Seit 2015 lebt sie in Spanien, an der Costa Blanca, in Calpe und arbeitet dort als Hypnose-Coach, Handanalytikerin und Seminarleiterin. Damit hat sie sich ihren Lebenstraum erfüllt, denn Coachings und Seminare in einer wunderschönen Gegend, abseits des oft zermürbenden Alltags sind um ein Vielfaches machtvoller und wirken nachhaltiger. Sie ist spezialisiert auf schwere Lebenskrisen, Selbstwert steigern, Mobbing und Burnout. Ihr Leitsatz ist: Wenn es unmöglich ist, mach es hypnotisch. Auf ihrer Website erfährst du mehr über sie: www.hypnokey.ch

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. (Info)

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen