Wie funktioniert Hypnose Teil 3

Herzlich Willkommen zurück zum letzten Teil der Reihe „Wie funktioniert Hypnose“. Mittlerweile haben wir einige Dinge erfahren. So haben wir bereits darüber gesprochen, wie man eine Trance erkennt, wann man in eine Trance verfällt und was die Eigenschaften dieses Zustands sind.  Im zweiten Teil bin ich dann darauf eingegangen, wie man andere hypnotisieren kann. Natürlich ist es großartig einen Hypnose Kurs zu besuchen, doch mit ein wenig Konzentration kann man sich sehr viel selbst beibringen. So kann man diese beschriebenen Achtsameikeitsübungen zwei oder dreimal täglich mit viel Konzentration ausführen. Dies führt dazu, dass man diesen Zustand kennen lernt und weiß was zu tun ist, um andere in diesen Zustand zu versetzen. Doch nun kommen wir zu der Frage, ob es gefährlich ist jemanden zu hypnotisieren.
Darauf gibt es eine klare Antwort „Nein“. Es ist nicht gefährlich. Schlichtweg aus dem Grund, da wir den Zustand der Trance immer wieder und wieder im Laufe des Tages erleben. Allerdings sollte man auf gewisse Dinge achten. So sollten Sie sicherstellen, dass Sie immer mit Konzentration bei der Sache sind, da Sie Verantwortung für eine andere Person übernehmen. Dies ist eine Grundlage für jede Arbeit mit anderen Menschen und sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Jedoch gibt es noch ein, zwei andere Dinge auf die man achten sollte. Aus verschiedenen Gründen sollten Sie keine Opfer von Gewaltverbrechen hypnotisieren. Opfer von Gewaltverbrechen können ungeahnt auf eine Trance reagieren, da sie während einer Trance Verantwortung an einer andere Person abgeben. Für manche Opfer von Gewaltverbrechen kann dies vergangene Erfahrung hervorrufen, wo sie keine Kontrolle hatten über das was geschieht. Diese oberflächliche Ähnlichkeit sorgt dafür das Opfer von Gewaltverbrechen von Laien nicht hypnotisiert werden sollten. Ebenso dürfen Sie niemanden hypnotisieren oder mit ihm arbeiten, der laut des ICD-10 an einer psychischen Störung leidet. Panik gehört teilweise dazu. Sie sollten daher genau abklären woher die Panik einer Person kommt. Gehen Sie aber lieber auf Nummer sicher und halten Sie sich von Leuten mit Panik fern, da Sie leicht mit dem Gesetz Probleme bekommen können, wenn etwas schief geht.
Achten Sie darauf und beginnen Sie zu üben. Je öfter Sie es trainieren andere in Trance zu versetzen, desto besser wird es gehen und Sie werden schnell merken was für Fortschritte Sie machen.
Viel Spaß.