Zeit zur Besinnung: Worauf es Weihnachten tatsächlich ankommt

Alle Jahre wieder, wenn wir in den vorweihnachtlichen Stress verfallen und von der der besinnlichen Zeit nicht viel zu spüren ist, ist die Zeit gekommen um inne zu halten und zu überlegen, worauf es zu Weihnachten tatsächlich ankommt… Für Papa eine Espressomaschine mit Diamantbesatz (10 000 Euro), für Mama einen Computer mit Goldüberzug (15 000 Euro) und für die Tochter eine Barbie in Versage (40 000 Euro) – O du fröhliche Konsumzeit! Das Budget von Otto Normalverbraucher liegt bei 241 Euro und der deutsche Handel macht an Weihnachten knapp 14 Milliarden Euro Umsatz. Zahlen über Zahlen – Bist du eigentlich schon in Weihnachtsstimmung? Wenn morgen alle Kalendertürchen offen stehen wie die Münder der Kinder, dann ist es soweit: Geschenke werden getauscht und ausgepackt, kleine und große Freuden liegen im Raum. Und ja: Schenken macht Spaß! Wurde früher der Weihnachtseinkauf zumindest noch zelebriert, findet heute alles unspektakulär vor dem Computer ab. Einfach die handgeschriebene Wunschliste der Kinder zur Hand nehmen (oder wurde diese vielleicht sogar schon durch eine Whatsapp Nachricht ersetzt) und dann wie bei einer Checkliste Punkt für Punkt abarbeiten.

Aber für den echten Weihnachtsmann ist all das nur Vorgeplänkel. Geschenke hin, Geschenke her. Erwartungen hin, Erwartungen her. Für den echten Weihnachtsmann zählt, was bleibt, wenn alle Präsente unterm Baum verteilt sind, wenn die Menschen aus ihrem Konsumtempel kriechen und der Glockenklang wieder lauter schallt als das Kassenklingeln. Alle Geschenke der Welt zusammen könnten seine Sehnsucht nicht stillen: Nach Kerzenlicht, kuscheln und weihnachtlicher Magie. Nach Familie, Rückhalt, Gemeinschaft. Nach Besinnung und Besinnlichkeit, Geborgenheit und Zuwendung.

 

WeihnachtenWenn du an das Weihnachten deiner Kindheit denkst:

Doch was hat dazu geführt, dass sich unser geliebtes Weihnachten über die Jahre so verändert hat? Was hat dazu geführt, dass Weihnachten schon fast seinen Glanz verloren hat? Und wieso sind wir nicht selten am Beginn der Feiertage schon froh, wenn der ganze Trubel endlich vorbei ist? Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, ist nicht unsere Konsumgesellschaft an dieser Veränderung schuld, sondern einzig alleine wir selber. Jeder einzelne von uns! Denn Geschenke hat es immer gegeben. Egal, ob Socken, ein warmer Pullover oder ein neues Handy, es ist das magische Rundherum, auf das wir vergessen haben. Und jedes Jahr aufs Neue immer mehr vergessen. Denk zurück an das Weihnachten deiner Kindheit? Was ist dir davon in Erinnerung geblieben und was haben deine Eltern anders gemacht, als du es heute tust?

Erinnerst du dich eher an das Materielle – Fußball, Nintendo, Schlittschuhe – oder daran, dass du heimlich durchs Schlüsselloch geschaut hast, ob schon Gaben unterm Baum liegen, ans Plätzchenbacken mit Mama und Schneemannbauen mit Papa, an das Leuten der Glocke und an die Spiele mit den Großeltern? Der echte Weihnachtsmann und natürlich auch das Christkind lieben das familiäre Gefühl heiler Welten. Diese kleine, große Idylle. Zeit, sich auf das zu besinnen, was wirklich zählt im Leben … und genau darauf kommt es an! Es gibt kein Weihnachten für alle. Man kann Weihnachten nicht einfach über einen Kamm scheren. Weihnachten ist für jeden etwas anderes. Was verbindest du mit Weihnachten und welches Gefühl von Weihnachten möchtest du deiner Familie mitgeben?

1)Weihnachten ist die Zeit der Einkehr. Gönn dir bis zum Ende des Jahres einen Moment, um genau das zu tun: Kehr in dich ein und denk wirklich über den Sinn des Seins nach. Nimm dir ein weißes Blatt Papier zur Hand und notier dir Stichpunkte zu folgenden Fragen: Woher kommst du? Wie wurdest du zu dem was du heute bist? Welche Ereignisse haben deinen Lebensweg geprägt? Welche Personen haben dich beeinflusst – in der Ausbildung, Zuhause, in der Heimat?

2) Was ist dir wirklich wichtig? Notier drei Dinge, die dir etwas bedeuten – ganz spontan und ohne spezifisch zu werden. Was sind deine Werte? Woran glaubst du? Welche Prinzipien möchtest du nicht über Bord werfen? Wenn alles schief geht, was bleibt dir trotzdem für immer? Dabei handelt es sich um Dinge, die in deinem Inneren zu finden sind. Dinge, die dich und deine Persönlichkeit ausmachen. Dinge, die dir für immer gehören und die dir keiner nehmen kann.

 3) Welche Menschen sind deine persönlichen Hauptdarsteller? Werde zum Regisseur deiner persönlichen Weihnachtsgeschichte. Wie schaut dein perfekter Cast aus? Schreib Personen auf, deren Urteil dir am Herzen liegt und deren Entscheidungen dich prägen. Wen magst du, wen fürchtest du? Wer gibt dir Halt, wer lässt dich regelmäßig fallen? Wer gibt dir, wer nimmt dir Kraft? Bei wem ist es Zeit, dass Sie du oder ihr vergibst? Diese Personenliste soll dir dabei helfen herauszufinden, mit welchen Personen, du dich zu Weihnachten umgeben möchtest. Welche Personen sollen Teil deiner perfekten Weihnacht sein und welche Personen würden dein Weihnachtsbild wieder zerstören. Es gibt keine Regel (auch wenn es in manchen Familien alle Jahr wieder den Anschein hat), die dir sagt mit welchen Personen du dein Weihnachten zu verbringen hast. Einzig alleine du entscheidest darüber, aus wem sich die Hauptdarsteller in deinem perfekten Weihnachtsfilm zusammensetzen.

 

Weihnachten

4) Was drängt dich? Was sind die Themen, die dich fortlaufend daran hindern, über die wirklich wichtigen Dinge nachzudenken?  Wer hindert dich am Träumen? Welche Deadlines hast du im Kopf? Was müsst du tun? Und wann? Mach dir Gedanken darüber, ob du diese Blockaden wirklich hinnehmen musst und willst Versuch für dich Wege zu finden, um dich von diesem Druck zu distanzieren. Wie haben sich diese Situationen aufgebaut? Wie ist es überhaupt dazu gekommen? Und was kannst du machen, um wieder mehr Freiheit für dich zu bekommen.

5) Wovor hast du Angst? Notier Dinge, Umstände, Personen, die dir Sorge bereiten. Es können kleine wie große Befürchtungen aufgeschrieben werden und denk darüber nach, was diese Angst mit dir macht. Ist diese Angst, vielleicht eine treibende Kraft in deinem Leben? Hält dich diese Angst von Dingen ab, die du schon immer tun wolltest? Stell dich deiner Angst und zieh bewusst in den Kampf, um deine Angst Schritt für Schritt zu besiegen und mit einem Leben ganz nach deinen Vorstellungen starten zu können.

6) Schauen dir deine Notizen an! Was fehlt? Welche Themen sind aufgetaucht? Hast du etwas bewusst umschifft? Warst du ehrlich zu dir selbst, oder hast du dich bei der einen oder anderen Frage vielleicht selbst belogen? Gibt es Personen, Träume, Ängste, denen Sie aus dem Weg gehen? Ergänze, wenn nötig, weitere Stichworte, bis du zur letzten Frage kommst: Welchen Weg willst du künftig gehen?

A) Den Weg, den ich schon einmal gegangen bin. – Einen dir bekannten Weg, wo du weißt was dich erwartet und wo du sicher von bösen Überraschungen bist.

B)   Den Weg, der mich lockt. – Einen neuen Weg mit viel Reiz. Einen Weg, der dich ins Unbekannte führt, dich aber magisch anzieht.

C)   Den Weg, den ich mir in meinen kühnsten Träumen ausmale. – Einen Weg mit deinem persönlichen Wow-Faktor. Einen Weg, der dich dabei unterstützt, all deine Träume zu erreichen und endlich Dinge wahrwerden zu lassen von denen du bist jetzt immer nur geträumt hast.

D)   Den Weg, der vernünftig ist. – Einen Weg, den du bloß gehst, weil es der sicherste ist. Einen Weg, den du gehst, weil es jener Weg ist, bei dem du mit der wenigsten Gegenwehr zu rechnen hast. Auch dieser Weg führt zum Ziel, doch ob du darin dein Glück findest ist fraglich.

E)   Den Weg, der dich glücklich macht. – Einen Weg, der dir dabei hilft, immer wieder aufs Neue Glücksmomente in deinem Leben zu genießen. Einen Weg, der dich dabei unterstützt, dein wahres Glück zu finden und es in den Fokus deines Lebens zu setzen.

F) …

G) …

H) …

Welche Wege fallen dir noch ein, die du gehen könntest?

All das ist Weihnachten! Weihnachten soll dir helfen, mit dir wieder ins Reine zu kommen. Weihnachten soll dir helfen, dich von deinen Lasten zu befreien und dein Leben lebenswerter zu machen. Warum sollst du dich zu Weihnachten nicht auch selbst beschenken und für dich entscheiden, das ist mein Weihnachten und ab heute wird alles anders. Denn ich bin mein schönstes Geschenk! Diese bewusste Zeit der Einkehr wird dir helfen, zu deinem Ursprung zurückzufinden. Du wirst erkennen, was dir wirklich wichtig ist. Du wirst erkennen, wie unwichtig materielle Besitztümer sind und wie gefährlich es ist, dein Leben bloß darauf aufzubauen. Materieller Besitz kann dir jederzeit weggenommen werden, doch dein geistiger Besitz, deine Emotionen, Werte und Erinnerungen an schöne Momente sind etwas was dir für ewig bleiben.

Versuch daher dein nächstes Weihnachten etwas anders zu gestalten. Natürlich spricht nichts dagegen, sich gegenseitig zu beschenken. Aber lass das Weihnachten nicht weiterhin bloß zu einem gierigen Geschenkeauspacken werden. Setz dich mit Personen, die dir guttun und dir wichtig sind zusammen. Möchtest du Weihnachten alleine feiern, ist es auch gut so, denn es ist ja nicht das Weihnachten der anderen und sondern dein Weihnachten. Erzählt euch Geschichten über euer schönstes Weihnachten. Denk an schöne Momente aus deiner Vergangenheit und genieß einfach die Zeit, so wie du sie für richtig hältst. Laut Kalender ist Weihnachten nur einmal im Jahr. Doch was spricht dagegen Weihnachten auch immer wieder unter dem Jahr wahrwerden zu lassen. Einfach  nur für dich selbst, weil es dir gut tut! Versuch die Magic Moments des Weihnachtens einen Teil deines Lebens werden zu lassen und feiere immer wenn es dir danach ist, dein persönliches Weihnachten und mach dir Gedanken über die sechs Fragen, die dir dabei helfen sollen, deinen persönlichen Weg zu finden.

Nutze dein Weihnachten, um neue Wege zu starten! Lebe dein Weihnachten, so wie du es willst! Lebe es so, wie es dir (und nicht anderen) gut tut! Nur so kannst du es auch genießen und später mit strahlenden Augen immer wieder an das schöne Fest zurückdenken


GRATIS Online-Vortrag verrät:

“Wie du tiefe, innere Blockaden auflöst,
die dich bisher vom Erfolg abhalten!”

  • Erfahre wie du verborgene Talente und Fähigkeiten in dir entdeckst, die dich zu einem glücklichen Leben führen
  • Finde heraus welche negativen Glaubenssätze dich bereits dein ganzes Leben lang kontrollieren und einschränken
  • Nutze die geheime Technik, die Spitzensportler wie Boris Becker verwenden, damit auch du jedes Ziel erreichen kannst, das du dir vornimmst
  • BONUS-Überraschung: am Ende des Vortrags erwartet dich ein Geschenk im Wert von über 240€

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. (Info)

Die Cookie-Einstellungen dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "OK" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Popup schließen