Ashybsches Gesetz

Ein Gesetz aus den Erkenntnissen der Kybernetik, formuliert von William Ross Ashby. Es geht davon aus, dass das flexibelste Element in einem System jenes mit der größten Macht ist. d.h. umso größer sich die Flexibilität eines einzelnen Elements darstellt, desto größer sind die gegebenen Steuerungsmöglichkeiten.


Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. (Info)

Die Cookie-Einstellungen dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "OK" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Popup schließen