Axiome

Ein Axiom ist ein Grundsatz einer Wissenschaft oder einer Theorie, welcher beweislos vorausgesetzt wird. Bei NLP geht man von unterschiedlichen Axiomen aus (je nachdem, wer die NLP Ausbildung durchführt und worauf der Fokus der Trainer liegt): 

  • Die Fähigkeit den Prozess, wie wir Realität erfahren zu ändern ist oftmals nützlicher, als den Inhalt der Erfahrungen von Realität zu ändern.
  • Das flexibelste Element im System, steuert das System.
  • Das Resultat der Kommunikation ist die Reaktion, die man darauf erhält. Die Bedeutung der Kommunikation liegt in der Reaktion, die du erhältst.
  • Nur der Sender einer Botschaft ist verantwortlich dafür, dass sie auch so beim Empfänger ankommt, wie sie gemeint ist.
  • Alle Unterscheidungen, die Menschen in der Umwelt und im Verhalten machen können, werden nützlicherweise über die 5 Sinne – Visuell, Auditiv, Kinästhetisch, Olfaktorisch und Gustatorisch repräsentiert.
  • Nur genaue Beobachter können auch gute Kommunikatoren sein. Die Schärfung aller Sinneskanäle betrifft hier nicht nur die Richtung nach außen, sondern auch nach Innen, auf die eigenen internen Denkprozesse.
  • Alle Ressourcen, die der Mensch zu einer Veränderung braucht, sind bereits in ihm.
  • Emotionale Ressourcen wie Selbstbewusstsein, Glück, innere Kraft, Empathie und Genauigkeit hast du bestimmt schon erlebt. Mit NLP ist es dir möglich, diese Gefühle, wann immer du möchtest, abzurufen und nutzbar zu machen.
  • Die Landkarte ist nicht das Gebiet.
  • Jeder Mensch nimmt die Welt anders wahr, gemäß seinen bisherigen Erfahrungen, den Filtern, mit denen er Informationen selektiert und konstruiert, somit seine eigene Landkarte der Welt. Diese Landkarte ist jedoch nicht das tatsächliche Gebiet, also die Realität, da jeder Mensch seine eigene selektive Wahrnehmung hat und danach handelt.
  • Der positive Wert eines Individuum bleibt immer gleich, während der Wert und die Angemessenheit des internen und/ oder externen Verhaltens immer wieder fraglich ist.
  • Das Verhalten eines Menschen ist nicht die Persönlichkeit! Im NLP wird Motivation, der Grund für ein Verhalten oder der Charakter selbst, getrennt vom Prozess, also der Handlung wahrgenommen. Es ist möglich, jeden Menschen für das zu akzeptieren, was er ist.
  • Jedes Verhalten wird von einer positiven Absicht motiviert, und einem Inhalt, in dem ein Verhalten Wert hat.
  • Jeder Mensch handelt in der für sich in diesem Moment bestmöglichen Art und Weise. Auch wenn anderen aus ihrer Weltperspektive diese Handlung negativ erscheint, so ist sie in jenem Moment für den anderen positiv, womöglich weil er nicht genug Handlungsalternativen kennt und ihm deshalb fehlen. Dies ist ein Denkanstoß, sich in die Welt des anderen zu versetzen.
  • Feedback statt Fehlschlag – alle Resultate und Verhalten sind Ergebnisse, egal ob die gewünschten Ziele für eine Aufgabe oder einen Kontext erreicht wurden oder nicht.
  • Es gibt keine Fehler, nur Feedback. Fehler sind eine Möglichkeit, um zu lernen.
  • Fasst du Fehler nicht als Rückschläge sondern als Rückmeldungen auf, aus denen du neue Erkenntnisse ziehen kannst, wird aus dem anfänglichen Fehler plötzlich nutzbare, wertvolle Information. 

Diese Begriffserklärung ist Teil unseres NLP Glossar. Klicke auf den Link, um die gesamte Liste zu sehen:

<- zurück zum Lexikon

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. (Info)

Die Cookie-Einstellungen dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "OK" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Popup schließen