5.1 Hypnose: Einleitung

IMG_5755Hypnose hilft dabei, Menschen in Trance zu leiten. Jeder Mensch kann Trance anders erleben, daher gibt es auch kein Richtig und kein Falsch, lediglich unterschiedliche Qualitäten. Hypnose und Selbsthypnose sind nichts Mystisches, haben auch nichts mit Magie zu tun und führen auch nicht dazu, dass Menschen die Herrschaft über ihren Geist oder Körper verlieren. Es handelt sich um eine Form der Tiefenentspannung, in der eine Kommunikation mit dem Unbewussten stattfindet und mit Hilfe von Suggestionen und speziellen Techniken tief greifende Verhaltensänderungen in kürzester Zeit machbar sind.

Jeder Mensch befindet sich mehrmals am Tag in den verschiedensten tranceartigen Zuständen. Sicher ist es dir schon oft passiert, dass du Dinge tust und „mit dem Kopf ganz woanders bist“. Das ist nichts anderes als Trance. Hypnose hilft dabei, Menschen in Trance zu leiten. Viele Menschen kennen die Anwendung von Hypnose durch Show oder in der Therapie. Natürlich wird Hypnose von Coaches, Ärzten, Psychologen und auch Verkäufern, Managern und Politkern höchst erfolgreich angewendet, hier meist mittels Gesprächshypnose. Diese wenigen Anwendungsgebiete werden aber der Hypnose nicht ansatzweise gerecht. Denn: Effektive und gelungene Veränderungsarbeit ist eine Fähigkeit, die vor allem durch den Kontakt mit unserem Unbewussten ermöglicht wird. Wie wäre es, wenn Sie quasi auf Knopfdruck ganz persönliche Themen für sich positiv gestalten? Schaffen Sie mehr Zeit und Raum für die wirklich wichtigen Dinge im Leben, indem Sie Ihrem Unbewussten auftragen, ganz in Ihrem Sinne zu arbeiten.

Wissenschaftlich nachgewiesen

e-s-pe2emre-rowan-heuvelBevor du dich intensiv mit Hypnose auseinandersetzt, möchten wir dir gerne die wissenschaftlich aktuellen Studien vorstellen. Bisher existiert bei vielen Menschen noch das Vorurteil, Hypnose sei nicht wissenschaftlich anerkannt. Das trifft faktisch einfach nicht zu. „Besonders zahlreich sind die Belege der Hypnotherapie im Bereich Schmerz. Hier liegen Studien mit positiven Ergebnissen aus verschiedenen Bereichen vor: Kopfschmerz, Migräne, Krebsschmerz, Schmerzen bei medizinischen Eingriffen. Auch in der Angstbehandlung zeigt sich Hypnose in vielen Studien als wirksames Verfahren. Bei der Behandlung von Rauchern kann von einem Erfolg gesprochen werden, wenn die Spontanabstinenzquote von 15% überschritten wird. Dies ist in den 16 aufgeführten Studien der Fall. Insgesamt ist die Wirksamkeit der Hypnotherapie in verschiedensten Bereichen mit den im Buch „Moderne Hypnose“ 71 Studien gut belegt.

Vergleichsweise werden im Forschungsgutachten der Bundesregierung der BRD zur Psychotherapie fu?r die psychoanalytische Kurztherapie 27, für die Gesprächstherapie 31, für operante Verfahren der Verhaltenstherapie 71, die Desensibilisierung 82, das Biofeedback 87 und kognitive Verfahren 102 empirische Studien aufgeführt. In den Metaanalysen erreicht die Hypnose sogar eine Effektstärke (basierend auf 19 Kontrollgruppenuntersuchungen), die den meisten anderen Therapieformen überlegen ist. Bei diesen Ergebnissen der Hypnotherapie ist die vergleichsweise kurze Behandlungsdauer, die Nichtinvasivität der Methode sowie die Geringfügigkeit von Nebenwirkungen zu berücksichtigen.“

Quelle: paedpsych.jk.uni-linz.ac.at

<< zurück  ·  Inhaltsverzeichnis  ·  weiter >>

Du willst mehr?

Der ZHI Coaching Brief ist dein persönlicher Einstieg in die Welt der erfolgreichen Kommunikation. Benedikt Ahlfeld führt dich dabei durch einige der wichtigsten Themengebiete, die seine Arbeit ausmachen.
Der ZHI.at Coachingbrief

  • absolut kostenlos
  • alle fünf Tage
  • ganze drei Monate
  • für dauerhafte Veränderung

Melde dich jetzt an und erhalte sofort deinen ersten Coaching Brief. Mit der Eintragung hast du null Risiko und gehst keine weitere Verpflichtung ein:

Der gratis ZHI Coaching Brief

  • regelmäßige Zustellung
  • die wichtigsten Methoden
  • nachhaltige Integration

Deine Daten sind zu 100% sicher und natürlich kannst du dich jederzeit wieder abmelden.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis