4.1 Konzentration

t-w4_309hi8-pineappleKennst Du Situationen, in denen alles andere aus Deinem Blickfeld zu verschwinden scheint und Du Dich vollständig auf eine Sache konzentrieren kannst? In solchen Augenblicken erscheint es uns ein Leichtes, die Umgebung auszublenden und lediglich dieser einen Sache volle Beachtung zu schenken. Alle anderen Dinge werden von uns gekonnt ignoriert. Interessanterweise sind diese Momente ungeteilter Aufmerksamkeit jedoch nur selten Folge bewusster Handlungen, sondern treten mehr oder minder zufällig auf, wenn wir eine bestimmte Tätigkeit oder einen bestimmten Gegenstand besonders interessant finden.

Das Geheimnis Konzentration

Die Grundlage für unsere Konzentrationsfähigkeit ist die zu jedem Zeitpunkt stattfindende Filterung der Umwelt durch unser Gehirn. In jedem Augenblick prasselt eine Fülle verschiedener Wahrnehmungen auf uns ein. Alle unsere Sinne werden rund um die Uhr beansprucht, und die verschiedenen Eindrücke werden von unserem Gehirn aufgenommen und verarbeitet. Wenn wir uns konzentrieren, bedeutet das also nichts anderes, als dass wir einem bestimmten Faktor unsere verstärkte Aufmerksamkeit schenken und dadurch andere Wahrnehmungen aus unserem Primärfokus ausblenden.

Ablenkungen gezielt entfernen

pn6iimgm-wo-joshua-hibbertKennst Du folgende Situation: Gerade warst Du noch völlig in Deine Unterlagen vertieft und hast produktiv und effizient Dein Lernpensum abgearbeitet, und im nächsten Moment stehst Du plötzlich am Fenster und schaust hinaus in die Sonne, ohne zu wissen weshalb Du eigentlich Deinen Lernprozess unterbrochen hast. Oder vielleicht hast Du gerade noch an Deiner Hausarbeit geschrieben, nur um Dich plötzlich im Internet wiederzufinden, wie Du Dich ohne Sinn und Zweck durch eine Vielzahl verschiedener Onlineportale arbeitest, obwohl Du Dich eigentlich mit dem Lernstoff beschäftigen wolltest? Vielleicht hast Du auch schon einmal eine solche oder eine ähnliche Situation erlebt. In den meisten Fällen ist uns dabei die Ablenkung gar nicht wirklich bewusst. Wir denken vielleicht sogar, dass wir im Grunde sowieso einmal zum Fenster hinausschauen wollten …

In Wahrheit handelt es sich jedoch schlicht und ergreifend um einen Störfaktor, der uns vom Lernen abhält und im Nachhinein durch unser Gehirn rationalisiert worden ist. Durch die zunehmenden Ablenkungsmöglichkeiten fällt es uns jeden Tag schwerer, unsere Konzentration aufrechtzuerhalten. Es werden uns einfach zu viele angenehmere Alternativen geboten, die den Lernprozess behindern. Gerade die Entstehung von Onlineportalen ermöglicht es den Menschen, immer und überall mit anderen vernetzt zu sein. Das ist zwar grundsätzlich eine feine Tatsache, doch liegt hier auch die Hauptursache für Lernprobleme. Durch die ständige Verfügbarkeit und die Zunahme an Aufgabenbereichen erschweren wir es uns selbst, uns auf ein Thema zu fokussieren. Und diese Multitasking-Spirale gewinnt jeden Tag an neuer Kraft. Die spannende Frage lautet also: Wie können wir das verändern?

Die Lösung ist die Abkehr vom Multitasking! Häufig versucht man, gleichzeitig Mails zu lesen, Notizen zu verfassen, zu telefonieren und zu lernen. Das ist jedoch Gift für jeden effektiven Lernprozess. Ich möchte Dir daher nahe legen, Schritt für Schritt vorzugehen und immer nur eine Sache gleichzeitig zu bearbeiten.

Übung: Konzentration

lzlfhgqx44q-hoai-anh-binoUm unsere Konzentrationsfähigkeit zu steigern, sollten wir also in einem ersten Schritt Folgendes tun: Schreibe Dir alle Deine Ablenkungsursachen auf. Dazu zählen sowohl Dinge in Deinem direkten Umfeld als auch gesellschaftliche Einflüsse wie Verpflichtungen und Gewohnheiten. Nachdem Du die Liste fertiggestellt hast, möchte ich Dich bitten, eine Rangfolge zu bilden. Welche Faktoren haben den stärksten ablenkenden Einfluss auf Dein Verhalten? Diese sollten an der Spitze Deiner Rangfolge stehen. Welche haben den geringsten Effekt auf Deine Arbeitsmoral? Notiere diese am Ende der Rangliste.

Danach möchte ich, dass du die Ablenkungen hervorhebst, auf die Du aktiv einen Einfluss nehmen kannst. Also alle Ablenkungen, denen Du jetzt oder innerhalb der nächsten 21 Tage einen Riegel vorschieben kannst. Von diesen Ablenkungen wähle dann die 3 größten Störfaktoren aus und versuche, sie in den nächsten 3 Wochen komplett aus Deinem Leben zu entfernen oder ihren Einfluss auf ein Minimum zu reduzieren.

<< zurück  ·  Inhaltsverzeichnis  ·  weiter >>

Du willst mehr?

Der ZHI Coaching Brief ist dein persönlicher Einstieg in die Welt der erfolgreichen Kommunikation. Benedikt Ahlfeld führt dich dabei durch einige der wichtigsten Themengebiete, die seine Arbeit ausmachen.
Der ZHI.at Coachingbrief

  • absolut kostenlos
  • alle fünf Tage
  • ganze drei Monate
  • für dauerhafte Veränderung

Melde dich jetzt an und erhalte sofort deinen ersten Coaching Brief. Mit der Eintragung hast du null Risiko und gehst keine weitere Verpflichtung ein:

Der gratis ZHI Coaching Brief

  • regelmäßige Zustellung
  • die wichtigsten Methoden
  • nachhaltige Integration

Deine Daten sind zu 100% sicher und natürlich kannst du dich jederzeit wieder abmelden.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. (Info)

Die Cookie-Einstellungen dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "OK" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Popup schließen