Systemische Beratung und Familienstellen

Systemische BeratungHinter dem Begriff Familienstellen verbirgt sich ein Verfahren, welches in zahlreichen Beziehungsebenen wirkungsvoll zum Einsatz kommt. Diese systemische Beratung (oder auch die systemische Therapie) wurde in den späten 70er Jahren, von Bert Hellinger, als Lebenshilfemethode entwickelt. Beim Stellen geht es, um das Erfahren, Spüren, Erleben und Fühlen der Emotionen, von anderen Familienmitgliedern. Du lernst, durch diese Betrachtungsweise, aus einer anderen Perspektive, sehr viel über dich und deine Rolle im Familienbund kennen. Immer wiederkehrenden Fragen wie unglückliche Paarbeziehungen, die Herausforderung Patch-Work-Familie, verhaltensauffällige Kinder oder auch Kommunikationsprobleme können durch systemische Beratung gelöst werden. Abgesehen von der klassischen Beziehungsebene beschäftigt sich die systemische Therapie mit der persönlichen Entwicklung eines Menschen und kann zusätzlich bei kritischen Entscheidungssituationen, bei der Zielerreichung und im klassischen Change-, Krisen- und Kommunikationsmanagement unterstützen.

Erfahre, spüre, erlebe und fühle dich neu und lass deinen dir gegebenen Kräften, mit Hilfe der Erkenntnisse aus der Familienaufstellung, freien Lauf.

  • Stell dich deiner inneren Kraft
  • Stell dich deiner geistigen Kraft
  • Stell dich deiner Schöpferkraft
  • Erkenne deine Abwehrmechanismen
  • Mache deine Gefühle sichtbar
  • Übernimm Verantwortung
  • Komme vom Wünschen ins Handeln

Systemische Beratung wie Familienstellen findet meistens in Gruppen statt, wobei fremde Personen die Rolle eines Familienmitglieds darstellen. Das Ziel des Stellens ist es, durch diese gespielte Form des „Erlebens“ neue Erfahrungen in die Erfassung von eigenen Systemen und Glaubensmustern zu bringen. Das Beobachten von außen, ist in der Aufstellungsarbeit der erste Schritt zum Erkennen der eigenen Blockaden und Grenzen. Durch die anschließend erlebbaren Veränderungen im System und das Öffnen neuer, wird sich für dich rasch ein komplett neues Bild an Möglichkeiten bieten.

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten. Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter. Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.

(Talmud)

Im Zuge der Aufstellung, nach Bert Hellinger, wählt der Aufstellende ein Thema, aus dem privaten oder geschäftlichen Umfeld, welches ihn oder einen Gruppenteilnehmer beschäftigt. Im persönlichen Kontext handelt es sich dabei meist um Familienbeziehungen, im unternehmerischen Zusammenhang wird die Beziehung einer Abteilung, eines Teams oder eines ganzen Unternehmens dargestellt. Anschließend wählt der Aufstellende unter den Gruppenmitgliedern Stellvertreter, also Darsteller, für dieses Thema. Bei einem Familienthema wären es Vater, Mutter, Geschwister, oder Mann, Kinder und eventuell weitere Familienmitglieder. Diese versucht man nun, jeweils intuitiv, passend in eine Beziehung zu stellen und entsprechend im Raum zu platzieren. Menschen mit einer intensiven Verbindung werden nahe zueinander und Menschen, welche miteinander in einem Konflikt stehen, weiter voneinander entfernt im Raum aufgestellt. Bereits durch die Stellungsart und die Positionen der Stellvertreter entwickeln sich erste Empfindungen und Verständnisse der unterschiedlichen Positionen. Dabei sind ein laufender Positionswechsel der einzelnen Stellvertreter und ein Mitteilen über die Gefühle und Empfindungen in der jeweiligen Position, ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg. Gemeinsam in der Gruppe und mit Unterstützung des Aufstellers wird ein heilsames Lösungsbild oder eine heilsame Aufstellung erarbeitet. Ziel ist es, eine neue Ordnung in der Beziehungsebene herzustellen, welche eine heilende und befreiende Wirkung reflektiert.

FAMILIENSTELLEN & SYSTEMISCHE BERATUNG

zcevd81ejdu-alexandre-perottoDie systemische Therapie richtet ihren Fokus nicht auf einzelne Probleme, sondern betrachtet stets das große Ganze im Kontext. Es geht nicht darum, Lösungen in deiner Umwelt zu suchen, sondern es geht darum, deinen Bick auf die Welt zu verändern. Die wirkungsvollsten Veränderungen haben ihren Ursprung nicht bei einer fremden Person, sondern bei dir selbst!

Die erfahrungsreichste Form der systemischen Arbeit ist die Aufstellungsarbeit wie sie z. B. auch beim klassischen Familienstellen, nach Bert Hellinger, angewandt wird. Systemische Therapie kann dir dabei helfen, dich neu zu erkennen, dich zu verändern und dich und dein Leben neu zu erleben.

  • ERKENNEN – Erkenne deine Systeme und Glaubenssätze
  • VERÄNDERN – Verändere deine Gedanken und Gefühle
  • ERLEBEN – Erlebe deine neue Perspektive in deinem Sein

Die Beobachtungsperspektive von außen ist in der Aufstellungsarbeit der erste wichtige Schritt zum Erkennen der eigenen Begrenzungen. Aus der Position des Beobachters lernst du dich und dein Umfeld von einer anderen Seite kennen. Du erfährst sehr viel über dich selbst, deine Wahrnehmung und deine persönlichen Wertvorstellungen. Die anschließend erlebbaren Veränderungen im System erschaffen dir, spürbar neue Möglichkeiten für deinen Alltag.

Dabei geht es nicht darum, dich komplett neu zu finden, sondern das Maximum aus deinen bereits vorhandenen Ressourcen und Fähigkeiten herauszuholen und für dich passende eigene Qualitäten zu entwickeln. Jeder Teilnehmer bekommt an diesem Wochenende die Möglichkeit, mindestens eine Aufstellung mit realen Systemen, zu leiten. Mit dem zweiten Modul schließt du die abwechslungsreiche Ausbildung erfolgreich ab. Neben dem Umgang mit komplexeren Systemen wirst du nun auch selbständig grenzwertigere oder umstrittenere Systeme aufstellen wie zum Beispiel Glaubenssatz-Systeme oder spirituelle Systeme. Dabei steht stets der wertfreie Ansatz der Systeme im Vordergrund. Die systemische Therapie kennt kein Richtig oder Falsch. Durch deine bereits gesammelten Erfahrungen, hast du in dieser Phase der Ausbildung auch ausreichend Raum für Experimente. Du kannst deine Grenzen ausloten und neue Qualitäten entdecken.

Die Teilnahme am systemischen Stellen ermöglicht dir die Ausbildung zum Aufstellungsleiter. Dabei kannst du bei einer gemeinsamen Vorabbuchung, beide Module zum reduzierten Kombipreis von nur 1.100€, anstatt 1.200€, genießen. Das erste Modul (Intensivwochenende, mit dem Schwerpunkt Stellen) ist zwingende Voraussetzung für die Ausbildung zu Aufstellungsleiter.

Nach der Ausbildung besitzt du unter anderem folgende Fähigkeiten:

  • Du kannst nach der Ausbildung eigenständig eine Familienaufstellung leiten
  • Du lernst die Strukturen eines Systems und deren Muster erkennen
  • Du erlernst die Bedeutung eines Genogramms und seine Erstellung
  • Du kannst nach der Ausbildung heilende Lösungsansätze erkennen und erarbeiten
  • Du bekommst ein Bewusstsein über die Möglichkeiten und Grenzen der Aufstellungsarbeit vermittelt
  • Du lernst auf Körpersprache und Gefühl zu vertrauen

Wir werden uns viel mit der Anamnese, dem Genogramm (graphische Darstellungsform der Familienaufstellung) und der Theorie des Stellens beschäftigen. Dabei bekommst du die Gelegenheit eine Aufstellung „offen“, das heißt mit einem Patient oder einem Klienten, erklärt zu bekommen. Schritt für Schritt werde ich euch in die Thematik einführen und es steht dir natürlich jederzeit frei Fragen zu stellen. Selbstverständlich bekommst auch du die Gelegenheit, eigene Systeme für dich selbst oder andere zu stellen. Ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung liegt darin, klassische Werkzeuge und Methoden der systemischen Beratung und Therapie, in das Familienstellen zu integrieren. Dabei sollst du lernen, dich selbst zu positionieren und deine individuelle Art des Stellens finden. Du wirst die Möglichkeit bekommen, mindestens eine Aufstellung mit realen Systemen zu leiten. Zum Abschluss werden wir gemeinsam verschieden Stellsysteme, vom freien Stellen bis zum spirituellen Stellen, erfahren und natürlich bleibt dir ausreichend Zeit zum Experimentieren.

INHALTE EINER FAMILIENSTELLEN AUSBILDUNG

Die Ausbildung zum Aufstellungsleiter bietet üblicherweise alle typischen Modelle und Methoden aus dem systemischen Stellen wie:

  • Anamnese
  • Erstellen eines Genogramms
  • Theorie des Stellens
  • Freies, verdecktes, halboffenes und offenes Stellen
  • Systeme erfassen und verändern
  • Systeme vergleichen
  • Glaubenssätze
  • Sprache und ihre Wirkung
  • Lösungsansätze
  • Archetypen und ihre Möglichkeiten

Familienstellen benötigt, trotz bester Ausbildung des Aufstellungsleiters, oftmals eine Nachsorge. Falls es zu Problemen durch die systemische Therapie kommen sollte, ist es empfehlenswert, sich zusätzlich an einen Psychotherapeuten zu wenden. Gerade bei größeren, psychischen Problemen ist es sinnvoll, eine Psychotherapie (einer herkömmlichen Richtung) mit einer langfristig begleitenden, professionellen Bezugsperson durchzuführen. Systemische Beratung soll eine Hilfe sein, ersetzt aber keinen Arzt oder Therapeuten.

AKTUELLE TERMINE

Momentan wird bei ZHI keine Systemische Beratung oder Ausbildung zum Familienstellen angeboten. Aspekte dieser Methodik sind jedoch in unserer NLP Ausbildung und im Quality Coach enthalten.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. (Info)

Die Cookie-Einstellungen dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "OK" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Popup schließen