Bekannt aus Bekannt aus

Ausgeglichene Körpersprache, um relaxed zu wirken

Der Arbeitsalltag kann manchmal sehr stressig sein. Dazu kommen noch andere belastende Probleme, wie eine komplizierte Beziehung, Müdigkeit oder Überforderung in unterschiedlichen Lebensbereichen. Dies führt früher später dazu, dass auch die Körpersprache darunter leidet. Nicht jeder Mensch kann immer ausgeglichen und entspannt nach außen hin wirken. Zumindest versucht man es häufig, wenn Sie es krampfhaft immer wieder versuchen, merkt Ihr gegenüber dies aber ganz schnell.

Denn in dem Fall wirkt man nicht mehr kongruent, man bleibt seinen inneren Gefühlen gegenüber nicht treu und das Unterbewusstsein projiziert dies auf die eigene Körpersprache. Wer relaxed und entspannt sowie ausgeglichen wirkt, der wird gleichzeitig als sympathisch wahrgenommen. Die Personen um einen herum spüren das und werden oftmals ebenfalls deutlich entspannter und gelassener.

Doch wie erreicht man Ausgeglichenheit, bzw. eine ausgeglichene Körpersprache? Das ist alles leichter gesagt als getan. Oftmals hängt es damit zusammen, dass sich der Mensch generell sehr angespannt und nervös fühlt. Dies merkt die gegenüberstehende Person sehr schnell, weshalb man selbst dann nicht nur unentspannt, sondern auch wenig selbstbewusst wirkt. Im geschäftlichen Leben kann dies deshalb fatale Auswirkungen bei Verhandlungen haben. Behält man die Anspannung zudem dauerhaft, so kann es auch zu gesundheitlichen Beschwerden bis hin zu Burnout kommen.

Ihr Ausgleich schafft ausgeglichene Körperhaltung

Versuchen Sie deshalb Ausgleich in Ihren Alltag zu bringen. Ein ausgeglichener Tag sollte bereits morgens beginnen und abends aufhören. Hierzu gibt es ein paar Dinge, die beachtet werden sollten. Zunächst einmal schafft man nämlich dadurch Ausgleich, dass man seine Gedanken auf andere Dinge fokussiert. Klassische Ablenkung kann hier also wahre Wunder wirken. Der Kopf beschäftigt sich dann nicht mehr mit ständig denselben Dingen, die belastend sind und kann abschalten. Weitere Methoden um Anspannung zu reduzieren: www.kraft-und-ruhe.de/innere-anspannung

Wenn Sie abschalten können, fühlen Sie sich hierdurch gleichzeitig auch entspannter und ausgeglichener. Um diesen Effekt noch zu verstärken, kann regelmäßige Meditation oder Yoga hilfreich sein. Wer auf diese beiden Methoden verzichten möchte, der kann alternativ Sport treiben.

Sport ist ein unglaublich starkes Instrument

Man glaube es kaum, aber der Körper schüttet beim Sport so viele, unterstützende Hormone aus. Auch wird man generell müder und kann somit abends besser einschlafen, was ebenfalls das Wohlbefinden steigert. So profitiert man am nächsten Tag von mehr Ausgeglichenheit, was sich wiederum in unserem Erscheinungsbild zeigt. Auch beim Sport kommt Ihnen zudem der Effekt der Ablenkung zugute.

Eine gute Schlafhygiene sollte ebenfalls zum Tagesplan gehören. Dabei gibt es die Möglichkeit entweder Rituale einzuführen, die man jedes mal vor dem Schlafengehen durchsetzt, oder aber Sie schreiben sich diverse Dinge auf, die sie belasten und nehmen sich vor, diese erst am nächsten Tag anzugehen. So kann der Kopf am Abend zur Ruhe finden und abschalten.

Die Ernährung sollte angepasst werden

Abends nicht mehr schwer essen und viel Vitamine zu sich nehmen. So hat der Körper mehr Kraft, Sie fühlen sich insgesamt vitaler und wohler. Auch hiervon profitiert am Ende die eigene Körpersprache in allen Bereichen. Warum die Körpersprache keine wirkliche Wissenschaft ist habe ich ja bereits erläutert, es gibt mittels NLP generell sehr viele Möglichkeiten, um die eigenen Gefühle und die des Gegenübers zu beeinflussen. In gewisser Weise handelt es sich dabei um Beeinflussung, doch diese ist zielführend – für beide Parteien. Am Ende bleibt zu sagen, dass jeder über Charisma verfügt, das hat auch schon Dr. Doris Märtin in ihrem interessanten Artikel bestätigt.